Queenstown

Von Te Anau nach Queenstown sind es ca. 170km, aber von meinem Campingplatz letzte Nacht im Hollyford Valley ist Queenstown nur ca. 30km Luftlinie entfernt.
Queenstown ist der Touristenort Neuseelands schlechthin. Es ist im Sommer wie im Winter beliebt. Nebenan sind viele Berge, die mit die größten Skigebiete NZs beherbergen und der See, an dem Queenstown liegt (Lake Wakatipu), ergibt zusammen mit dem warmen und trockenen Klima ein perfektes Sommerurlaubsziel, vor allem für Australier.
Aber nicht nur das, Queenstown ist auch Party- und Sporthauptstadt Neuseelands. Hier kann man wirklich jeden Extremsport machen, Bungeespringen wurde hier sogar “erfunden”. Es hat alles aber seinen Preis, im wahrsten Sinne der Wortes. 350 Dollar für einen Bungeesprung von einer der höchsten Plattformen der Welt – kein Thema; 110 Dollar für eine Jetbootfahrt auf dem Kawarau River – immer drin; 400 Dollar für einen Fallschirmsprung – macht man mal nebenbei! Ein Gondelfahrt auf den Hausberg kostet 25 Dollar. Und so weiter… Überall werden einem irgendwelche Aktivitäten angedreht.
Ich hatte aber überhaupt keine Lust, irgendwie groß Geld auszugeben in diesem Partygewusel und bin deshalb nur eine Nacht geblieben. Schön ist die Gegend auf alle Fälle :-) Aber von vorn.

Die Fahrt führt wieder ins Landesinnere, und die Berge werden gleich wieder kahl. Hier kommen dann aber noch ziemliche hübsche Grasbüschel dazu. Das ist Tussock-Gras, gibt es eigentlich auch wo anders, aber hier fällt es ihrgendwie besonders auf.

Ein leicht grüner Hügel übersäht mit hartem Tussock-Gras.

Ein leicht grüner Hügel übersäht mit hartem Tussock-Gras.

Die Hügel sind noch etwas grün, das ändert sich aber, je näher ich Queenstown komme.

Die Hügel sind noch etwas grün, das ändert sich aber, je näher ich Queenstown komme.

Das Wetter um Queenstown gilt als eines der besten in Neuseeland. Das merke ich, denn es ist richtig heiß und kaum eine Wolke ist in Sicht. Die Straße schlängelt sich lange am Lake Wakatipu entlang und an einer Stelle gibt es einen kleinen Strandabschnitt. Den nutze ich, um mich zu entspannen und etwas baden zu gehen, zum ersten Mal in Neuseeland! Das Wasser ist allerdings richtig kalt, kein Wunder, denn die Zuflüsse zum See kommen vor allem von Gletschern.
014 Queenstown Lake Wakatipu

Extrem klares Wasser :-)

Extrem klares Wasser :-)

014 Queenstown Lake Wakatipu Bendy Road Pano

Nachdem ich in Queenstown ins Hostel gegangen war, hab ich etwas die Stadt erkundet. Eigentlich wollte ich einen lokalen Wein probieren, denn die Region ist auch ein bekanntes Weinanbaugebiet. Aber irgendwie habe ich das nicht hingekriegt und bin somit da gelandet, wo jeder in Queenstown landet – bei Fergburger ;-) Diese Burger hat seinen Ruf echt verdient, denn er schmeckt super. Neuseeländisches Angus-Rindfleisch ist unschlagbar. Und dazu noch Speight’s Bier aus Dunedin, wirklich eine gute Kombination!

Warum macht die Serviette Werbung für die Darwin Awards? :-)

Warum macht die Serviette Werbung für die Darwin Awards? :-)

Den Abend habe ich dann am See ausklingen lassen und die Berge im Sonnenuntergang genossen.
014 Queenstown Opposite Mountain

Links sind die "Remarkables", im Winter gibt's dort ein großes Skigebiet.

Links sind die “Remarkables”, im Winter gibt’s dort ein großes Skigebiet.

Auf dem Zimmer habe ich noch nett mit meinen Mitbewohnern geredet, drei Studentinnen aus Sydney und einem Rechtsstudenten aus Hamburg bzw. gerade aus Melbourne.
Morgen fahre ich weiter nach Wanaka, was nur eine Stunde über den Berg ist und ich gehe mal wieder wandern :-)

Ein Gedanke zu “Queenstown

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>